Logo Vorarlberger.net



Ball der Vorarlberger 2014

D'Luschnouar tanzand dachmôl z'Weon am Ländle Ball in Wien
Viele Vorarlberger haben das Tanzbein im Palais Ferstel geschwungen.

Wien, 27. Jänner 2014 – Rund 800 Gäste aus Vorarlberg und Wien tanzten vergangenen Samstag (25. Jänner 2014) am Parkett des diesjährigen „Ländle Ball" im Palais Ferstel in Wien. Zum beliebten Ball der Vorarlberger lud der Verein der Vorarlberger in Wien. Die Patenschaft für den Ball hatte heuer die Marktgemeinde Lustenau übernommen.

Ein schillerndes Fest für Vorarlberger
Der „Ländle Ball" wurde von Vorarlbergern für Vorarlberger und ihre Freunde aus den anderen Bundesländern inszeniert. Acht Tanzpaare der Tanzschule Thomas Elmayer, auch er ist ein gebürtiger Vorarlberger, eröffneten den traditionellen Ball. Ein Highlight des Ball-Abends war die Trachtengruppe Lustenau, die groß auftanzten. Und die Modeschau der Lustenauer Sticker verzauberte die Gäste mit ihren klassischen Trachten aber auch modernen Outfits für Damen.

Der „Ländle Ball" ist ein Treffpunkt für Wirtschaft, Industrie, Politik und Gesellschaft. Moderator Stefan Gehrer sprach auf der Bühne mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Mag. Markus Wallner, dem Bürgermeister aus Lustenau Dr. Kurt Fischer und dem Obmann des Verein der Vorarlberger, Dr. Andreas Köb über gelebten Vorarlberger Brauchtümer und Gepflogenheiten.

An der kleinen Würstel-Bar, wo der Lustenauer Senf nicht fehlen durfte, trafen sich unter anderem Nationalratspräsident Karlheinz Kopf; Dr. Harald Walser, Abg. zum Nationalrat; Klubobmann der NEO´s Dr. Matthias Strolz; Bernhard Themessl Abg. zum Nationalrat; Vorstandsvorsitzender der Hypo Bank Vorarlberg Dr. Michael Grahammer; und auch Moderatorin Marie Christine Giuliani sowie Dr. Susanne Schnabl, ORF-Report-Moderatorin.

„Der Ländle Ball war ein rauschendes Fest und ein großer Erfolg. Viele Gäste folgten heuer unserer Einladung, wir können von einem Besucher-Rekord sprechen. Das Motto des Balls „D'Luschnouar tanzand dachmôl z'Weon." (die Lustenauer tanzen diesmal in Wien) war im schönen Palais Ferstel in jedem Eck zu spüren", erzählt Dr. Andreas Köb, Obmann des Vereins der Vorarlberger in Wien und Wirtschaftsanwalt.

Links:

Fotos

Fotograf Rudi Froese