Logo Vorarlberger.net



Kaffeekränzle 2011

Unsere sehr vergnügten und charmanten Damen, mit dabei auch solche, die heuer das erste Mal an diesem besonderen Ereignis teilgenommen haben, freuten sich sehr über das gemütliche Beisammensein mit fröhlichem Informationsaustausch und angenehmer Atmosphäre in den vonIrene Frischauf wieder attraktivst dekorierten Vereinsbibliothek. Alle fühlten sich wohl, obwohl es zu Beginn recht kühl war und es erst unserem geschickten Studentenvertreter Ivo Rausch gelang, die Heizung wirkungsvoll einzustellen.
Das außergewöhnliche Dekorationsgeschick von Irene verblüffte uns auch heuer wieder. Sie verleiht den Räumlichkeiten jedes Jahr ein neues Flair und schafft damit eine wesentliche Basis für die hervorragende Stimmung beim Kränzle, bei dem auch heuer unser Obmann Andreas Köb gemeinsam mit seiner Frau Verena die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßte.

Nicht nur mit Kaffe sondern auch wieder mit besten Lachs- und Schinkenbrötchen, Apfelstrudel, leckerem Kuchen usw. verwöhnte uns das erfahrene Team vom Schinakl an der alten Donau.

Ein besonderes Erlebnis war wieder das gelungene und lustige Mundartgedicht unseres EM Hanno Hämmerle, das von seiner Schwester Monika Molnar in Original Dornbirner Dialekt für alle Anwesenden - auch für die „Nicht - Dorabirer“ - gut verständlich vorgetragen wurde und begeisterten Applaus der Zuhörerinnen und Zuhörer auslöste.
Besonders gefreut hat die bestens gelaunten Damen die Anwesenheit von Andreas Köb und die Anwesenheit von unserem EM Horst Rupp und seiner charmanten Gattin, den beiden FlorianPartl und Themeßl-Huber und vonRainer Fenkart. Rainer zeigte den Neugierigen Fotos seiner Tätigkeit als Statist bei interessanten Filmprojekten. Er zeigte sich dabei in kirchlichem Gewande unserem Papst verblüffend ähnlich, als NS Soldat und ebenso als Jude. Auch die Anwesenheit trug zur guten Stimmung bei. Gert Grossschaedl öffnete für Interessierte die mit Büchern recht überfüllte Bibliothek der Vorarlberger.

Da sich alle gut gelaunten Damen und die zu ihrer Unterhaltung beitragenden Herren wirklich sehr wohl fühlten und insgesamt eine sehr gemütliche Stimmung herrschte, wurde von den Damen überlegt nächstes Jahr eventuell faschingsdekoriert, - verkleidet an diesem von den Damen erfreulich dominierten Kränzle teilzunehmen und dann vielleicht noch ausgelassener und faschingsorientierter zu feiern. Ist so etwas überhaupt noch möglich?

Alle heurigen Teilnehmerinnen freuen sich jedenfalls auf das Damen-Kaffeekränzle im nächsten Jahr und dankten Irene Frischauf und Dorothea Auzinger für das wieder wirklich prima gelungene Kaffeekränzle. (gg)

Fotos