Logo Vorarlberger.net



Kindernikolo 2002

Auch dieses Jahr veranstalteten die Vorarlberger in Wien das schon zur Tradition gewordene Nikolofest für die Kleinsten in unserer Runde. Fast 40 Kinder mit Eltern, Omas und Opas pilgerten am 30. November in das Restaurant Smutny und warteten gespannt und in Ehrfurcht auf den Besuch des Nikolo.
Zuerst allerdings ließ es sich der Obmann, RA Dr. Andreas Köb nicht nehmen, die Kinder und alle Begleitpersonen persönlich und herzlich zu begrüßen. Er begann die Feier indem er eine Weihnachtsgeschichte des Knecht Ruprecht vorlas. Danach gab es für die Kinder eine Stärkung mit Würstel und Limonade. Gemeinsam mit dem Obmann, der sich als Einpeitscher hervortat, hallte es: "Komm, komm lieber Nikolaus!" Der ließ nicht lange auf sich warten und endlich kam der große Augenblick, als der Nikolo mit zwei Engeln eintrat.

Er begrüßte alle Kinder, fragte sie ob sie auch während des ganzen Jahres brav gewesen wären und ob sie ein Gedicht oder ein Lied vortragen könnten. Einige Kinder brachten den Mut auf und wurden dafür mit viel Applaus bedacht. Der Nikolo Ewald Giesinger übergab dann jedem einzelnen Kind ein Nikolosäckchen mit viel süßem Inhalt, plauderte mit jedem und wurde von großen Kinderaugen bewundernd angesehen. Nach diesem weihevollen Auftritt zeigte die Puppenbühne ihr ganzes Können und begeisterte die Kinder mit den großen Abenteuern des Kasperls.

Das anschließende Basteln mit den Luftballons war besonders für die Buben interessant und beendete einen harmonischen und von allen Teilnehmern gelobten Nikolo-Nachmittag. Frau Irene Frischauf ist es wieder gelungen, mit wenig Mitteln und viel Eigeninitiative einen wunderschönen Nachmittag für die Kinder zu gestalten und als die Kinder beim Abschied sangen, dass sie nächstes Jahr bestimmt wieder kommen werden, dann war das beste Lob und die höchste Anerkennung für die Organisatorin.

Fotos