Logo Vorarlberger.net



Kindernikolo 2004

Am 4. Dezember fand im Restaurant Smutny wieder der Kindernikolo der Vorarlberger in Wien statt. Der Obmann konnte wieder etwa 40 Kinder in beglietung ihrer Eltern, Omas oder Opas begrüßen. Er stimmte die muntere Schar gleich auf den großen Auftritt des Nikolo ein. Diese Veranstaltung ist, wie der Wiener Chris­kindlmarkt, fixer Bestandteil des Advents in der Bundeshauptstadt. Doch die Augen der zahlreich erschienen Kinder strahlten wohl heller als Lichter auf dem Weihnachtsbaum vor dem Rathaus, als der Nikolaus und zwei Engerln den Raum betraten.

Staunend und mit einer gehörigen Portion Respekt hörten die Kinder den Ausführungen des Nikolaus zu. Dieser ermunterte sie, auch weiterhin so brav zu sein wie bisher. Danach sangen alle gemeinsam Adventlieder bevor der Nikolo, unterstützt von den Engerln, die Nikolosäckchen verteilte. Diese wurden von den Kindern mit viel Freude erwartet und sogleich geöffnet, um die diversen Köstlichkeiten zu probieren. Hunger kann es wohl nicht gewesen sein, denn wie immer gab es am Nachmittag bereits Wienerle und Limonade für die Kleinsten.

Dann verabschiedeten sich der Nikolo und die Engerln und nach einer kurzen Pause gab es auch heuer wieder ein Kasperl-Abenteuer zu sehen: Kasperl baut einen Schneemann, der zu seinem Erstaunen lebendig wird und sprechen kann. Martin-Felix-Wastl, so der Name des Schneemanns, möchte ins Schneemannland, wo weitere lebendige Schneemänner sind. Auf dem Weg dorthin wird er aber von der Räuberfrau Schlurfi gefangen und in eine Grube geworfen. Kasperl und Strolchi können jedoch die Räuberfrau überlisten und Martin-Felix-Wastl befreien. Dies alles mit tatkräftiger und lautstarker Unterstützung der begeisterten Kinder. Abschließend wurden noch Figuren aus Luftballons gebastelt, deren kunstvollen Figuren von den Kindern mit nach Hause genommen werden konnten. So endete eine von Irene Frischauf hervorragend und stimmungsvoll arrangierte Veranstaltung für Groß und Klein.

Fotos