Logo Vorarlberger.net



Musikbrunch 2011

Musikbrunch 2011 mit Betty S und Christof Moser

Wer nicht da war, hat etwas versäumt! Ein tolles Programm, eine sensationelle Stimme, grandios begleitet am Keyboard. Was den Besuchern des diesjährigen Musikbrunch am 23. Oktober von Betty SEMPER („Betty S“) aus London und Christof MOSER aus Nenzing geboten wurde, war Soul‘n Funk von internationa- lem Format. Gegen 11 Uhr starteten die Beiden nach der Begrüßung durch Obmann Dr. Andras KÖB ihr abwechslungsreiches Programm und zogen das Publikum sofort in ihren Bann. Erst als gegen Mittag die Kürbissuppe serviert wurde, besann man sich des zweiten Schwerpunkt

es der sonntäglichen Unterhaltung: dem umfang- reichen Heurigenbuffet. In gewohnter Qualität und Umfang wurde dieses von der Küche des Hengl-Haselbrunner im 19. Bezirk präsentiert und im gewohnten Eifer von den überwiegend vorarlbergerischen Teilnehmern verspeist.

Danach folgte der zweite Teil des Programms mit Klassikern wie „I Shot The Sheriff“, „If You Don't Know Me By Now” oder „What A Wonderful World“. Und natürlich durfte auch eine Zugabe nicht fehlen, bevor der Vereinsobmann die beiden Künstler sowie Mag. (FH) Bianca TOMASELLI, die die Veranstaltung perfekt organisierte, und die Anwesenden mit herzlichem Dank in den Sonntagnach- mittag verabschiedete. - mb

Christof Moser:

Christof Moser, geboren in Feldkirch und aufgewachsen in Nenzing, Pianist, Komponist und Professor an der Musikuniversität, Wien. Musikalische Zusam- menarbeit mit Markus Meyer, Luca Lombardo, Betty S., Chester Thompson, Rainer und Sibylle Honeck, Michael Amann, Christina Zurbrügg, Leni Lust, Sumitra u.a. aber auch Bands wie Exodus, DoItYourself, Led Zeppelin Revival Band. Film- und TV-Musiken (Universum, Viola u.a.), Auftragskompositionen (Rapid- Hymne, Signs of the Zodiacs u.a.). Initiator des erfolgreichen Kammer- musikduos „pianodrum“

Bett S:

Betty Semper, geboren in Antigua und aufgewachsen in London, vom musikali- schen Umfeld ihrer Mutter - einer Gospelsängerin - geprägt, bringt mit ihrer sensationellen Stimme ihre Vielseitigkeit zum Ausdruck. Durch viele Auftritte bei Jazz-Festivals, Londoner Clubs wie dem Astoria, in Europa bekannt, kam sie vor etwa zehn Jahren für Studioaufnahmen erstmals nach Wien. Neben vielen eigenen Songs interpretiert sie aber auch immer wieder bekannte Hits wie "Smooth" (Carlos Santana), "If You Don't Know Me By Now" (Simply Red), "We Are Family" (Sister Sledge) oder "Streetlife" auf ihre eigene und unverwechselbare Art.

Fotos