Logo Vorarlberger.net



Preisjassen 2009

Am 17. März trafen am Gerstenboden der Ottakringer Brauerei 212 Jasserinnen und Jasserzum diesjährigen Kräftemessen aufeinander, 20 mehr als im Jahr zuvor. Nach 2 mal 8 Run-den wurde die niedrige Stichzahl 773 gezogen, was den eifrigsten Jasser mit der höchstenPunktezahl (Tobias SENONER mit 1.100 Punkten, 200. Platz) mit Sicherheit nicht freute.

Als Siegerin konnte Obmann Dr. Andreas KÖB Frau Christine FRANK mit exakt 773 Punkten(1. Runde 475, 2. Runde 298 Punkte) auszeichnen und ihr einen Fluggutschein von InterSkyfür einen Flug Friedrichshafen - Wien und retour überreichen.

Mit der Differenz von einem Punkt zur Stichzahl ritterten gleich drei Jasserinnen um denbesseren Rang: Zweite wurde aufgrund der geringeren Sackzahl (2 Säcke bei 774 Punkten)Verena HEINZLE und erhielt dafür 2 Karten für den Ball der Vorarlberger in Wien am 23. 1.2010. Den dritten Platz belegte Andrea REICHART (3 Säcke bei 774 Punkten) und freut sichauf eine exklusive Parlamentsführung für 4 Personen mit anschließendem Mittagessen mitAbg. z.BR Edgar MAYER. Daniela NAGEL erreichte zwar ebenso 774 Punkte, musste aber 4Säcke beim Spiel hinnehmen. Die Jasser/innen Anita LADINIG, Anna-Julia HERBURGER, JürgenHUTLE und Maria MAYER (Plätze 5 bis 8) freuen sich über Skikarten für die BergahnenBrandnertal, Sonnenkopf und Golm. Allseits viel Vergnügen beim Einlösen der Preise! Mit dem Trostpreis für Wolfgang FULTERER (172 Punkte), ein Rucksack der Hypo-Vorarlbergmit allerlei Tröstlichem (u.a.-T-Shirt, DVD von den Bregenzer Festspielen, einer Flasche Sektsowie Kaffee) wurden insgesamt 36 schöne, Freude machende und wohlschmeckende Preiseabgegeben.

Um dem Ansturm auch gewachsen zu sein, war das Team um den neuen Veranstaltungs-referenten Florian THEMEßL gut vorbereitet: Um Jasserregistrierung und Getränkeverkauf,Datenerfassung und Auswertung, das Kochen und die Ausgaben der Würstel mit Senf undBrot kümmerten sich Florian THEMEßL, Gert GROSSSCHAEDL, Monika MOLNAR, RA Dr. AndreasKÖB, EM Mag. Florian PARTL, Dipl. Ing. Christian RIESCH, Ivo RAUSCH und seine Freunde,Katharina VONBUN, Ramona VONBUN, Valentin KNÜNZ, Dipl. Ing. Hubert GASSER, Ing. GeroldHÄMMERLE und Jürgen PARTL.

Der gelungene Abend und die vielen tollen Sachpreise waren nur durch die Unterstützungvieler Sponsoren möglich:

Tipp für einen Link: http://www.mohrenbraeu.at/ 
Im "Entertainment" Bereich unter „Gschtocha Bock“ gibt es noch immer den Evergreen für einen Online-Jass.  

(GH) 

Fotos