Logo Vorarlberger.net



Preisjassen 2010

Auch im 125-ten Jahr des Bestehens des Vereins der Vorarlberger in Wien fand das alljährliche Preisjassen wieder regen Zulauf: 232 Jasserinnen und Jasser - eine der höchsten Teilnehmerzahlen der Vereinsgeschichte - fanden am 16.3.2010 den Weg zum Gerstenboden der Ottakringer Brauerei im 16.Bezirk.

Die Attraktivität der Veranstaltung ist in vielen Aspekten begründet:

  • der Gerstenboden in seiner rustikalen Art und einer sensationellen Bierbar, die keineWünsche offen lässt. „Frischer kann Bier nicht gezapft sein!" - dafür sorgt Hausherr Mag.Sigi Menz
  • die von der Spedition tagfrisch und in Eis gebettet direkt aus Lustenau gelieferten undsorgsam von Bianca Tomaselli und Ivo Rausch zubereiteten Schüblinge, natürlich mitLustenauer Senf (beides gestiftet von Wolfgang Fulterer)
  • die perfekte Organisation im Vorfeld durch das Team rund um Florian Themeßl-Huber(Organisation) und Florian Partl (Anmeldung)
  • die reibungslose Abwicklung der Veranstaltung vor Ort durch Monika Molnar, GertGrossschaedl (Kassa), D.I. Hubert Gasser (EDV, Auswertung) und Obmann Dr. AndreasKöb (Moderation) sowie dem gesamten Organisationsteam
  • die Möglichkeit dem Dialekt freien Lauf zu lassen und von jedem im Umfeld auchverstanden zu werden
  • und natürlich dem Kartenspiel, dem Jassen selbst!

Diesem widmeten sich dann auch - nach den Eröffnungsworten des Obmanns - vornehmlich die zahlreich erschienen Vorarlberger Studentinnen und Studenten, aber auch einige „eingesessene" Vorarlberger in Wien wollten mit Erfahrung der Jugend entgegentreten. Im eifrigen Wettstreit ging es über zwei Durchgänge zu je acht Runden um jeden Punkt. Wer mit einer niedrigen Stichzahl gerechnet hatte und die Konzentration schleifen ließ, war schlecht beraten. Nach Abgabe der letzten Tisch-Ergebnisse wurde durch Los die Stichzahl 983 ermittelt. Diese Punkteanzahl wurde von keiner SpielerIn erreicht. Mit 982 Punkten erspielte jedoch Martina LOSER das beste Ergebnis des Abends und war somit auch Siegerin des diesjährigen Preisjassens. Obmann RA Dr. Andreas Köb gratulierte herzlichst und konnte ihr den ersten Preis, ein Flug für 2 Personen Friedrichshafen-Wien und retour, gesponsert von InterSky, überreichen. Den 2. Platz belegte Martin ULMER mit 912 Punkten (3 Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück, gesponsert vom Hotel Altwienerhof). Der 3. Platz ging an Verena GIESINGER mit 903 Punkten (2 Karten für den Vorarlberger Ball). Für den 4. Platz mit 889 Punkten erhielt Johannes OELZ eine Parlamentsführung für 4 Personen mit anschließendem Essen, gesponsert von BR Edgar Mayer und mit 858 Punkten landete Andreas FRITSCHE auf dem 5. Platz und konnte mit einer Softshelljacke, gesponsert von der Fa. Head den Heimweg antreten. Noch weitere 30 Preise konnte der Obmann an die glücklichen Gewinner überreichen. Den Trostpreis, einen Rucksack der Hypo Vorarlberg, gefüllt mit diversen stärkenden Substanzen „erspielte" sich Martin BURTSCHER mit mageren 222 Punkten. Für jene, die diesmal leer ausgegangen sind, gibt es im März 2011 wieder die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Ein besonderer Dank gilt auch unseren Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre:

(mb)

Fotos