Logo Vorarlberger.net



Preisjassen 2013

Bei einem der Höhepunkte auf dem Veranstaltungskalender des Vereins der Vorarlberger in Wien, dem allseits beliebten Preisjassen, gab es auch heuer wieder regen Zulauf: 192
Jasserinnen und Jasser fanden am 12. März 2013 den Weg zum Gerstenboden der Ottakringer Brauerei im 16.Bezirk.

Zunächst mussten sich die begeisterten Kartenspieler registrieren und Tischlose für die 1.Spielrunde ziehen. Manche haben sich bereits vor dem ersten Jass vorab mit zapffrischen Getränken von der Bar und original Lustenauer Wienerle und Senf versorgt, beides wurde dankenswerterweise von Wolfgang FULTERER übernommen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Obmann Dr. Andreas KÖB konnte um 20 Uhr der Wettstreit um attraktive 50 Preise plus Trostpreis für den unterstützenswertesten Jasser beginnen.

Nach zwei Spielrunden zu je 8 Spielen machte sich das Team um Hubert GASSER und Manfred BAUMGARTNER daran, alle Ergebnisse einzutragen, zu rechnen und so jene zu ermitteln, die der Stichzahl von 967 am nächsten kamen. Keiner der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer konnte diese hohe Punktezahl erreichen. Max HEFEL verfehlte die Stichzahl um 31 Punkte und gewann als ersten Preis Vorarlberg-Flüge für zwei Personen, gesponsert von People's Viennaline. Raphael ZUMTOBEL lag mit insgesamt 43 Punkten unter der Stichzahl und darf sich über eine Parlamentsführung mit kulinarischem Abschluss durch Bundesratspräsidenten Edgar MAYER freuen. Den 3. Platz mussten sich beim Punktestand von 901 2 Jasser teilen, wobei im Sinne des Abends die höhere Jasskarte beim Stechen über die endgültige Platzierung entschieden hat: So wurde Alexander ZUMTOBEL Dritter und ging mit einer KHM-Jahreskarte nach Hause, Hannes LOACKER erreichte den 4. Platz und darf sich im neuen Vorarlberger Lokal "Ü" im 2. Bezirk an Kässpätzle für 2 Personen laben. Besonders auffällig ist, dass die ersten drei Gewinner - BWLStudenten und Mitglieder beim Verein – miteinander befreundet oder verwandt sind. Offenbar hat sie dies beflügelt. Jedenfalls stammen alle Erstplatzierten aus dem Vorarlberger Unterland.

Insgesamt haben 51 Jasser schöne Preise gewonnen: Die 5.- bis 8.-Platzierten wurden mit Vorarlberger Restaurantgutscheinen im Wert von EUR 80,- bedacht, die Folgeplätze mit kulinarischen Köstlichkeiten, Ottakringer Brauerei T-Shirts und „Lieble" mit Allemannen-Aufdruck, erstellt vom Ehrenmitglied des Vereins, Werner KESSLER. Besonders applaudiert wurde wie üblich der Gewinner des Trostpreises, Michael SCHMID, der mit 4 Sechserträgern Ottakringer 0,33l plus Zopf, Lustenauer Senf, Käsefondue samt Schnäpsle und natürlich Jasskarten zum Üben nach Hause gehen durfte, denn die insgesamt 71 Punkte sind durchaus noch ausbaufähig bis 2014.

Unser besonderer Dank gilt den vielen Helfern, die heuer für Organisation und Durchführung zuständig waren. Es waren dies insbesonders Edgar KILIAN, Christiane SCHWAIGER, Irene FRISCHAUF, Gert GROSSSCHAEDL, Florian und Jürgen PARTL, Hubert GASSER, Manfred BAUMGARTNER, Monika MOLNAR, Bianca TOMASELLI, Ramona VONBUN, Isabella ZINK und Claudia GANTNER.

Selbstverständlich gilt dieser Dank wie immer allen Sponsoren und Unterstützern, ohne die dieser seit langem Tradition gewordene Abend nicht stattfinden könnte. Es waren dies:

(cs)

Die Ergebnisse gibts hier.

Fotos